Veneers sind eine hervorragende Möglichkeit, das Aussehen Ihrer Zähne zu verbessern. Aber wie funktionieren sie und verursachen Veneers Schmerzen? Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über dieses Verfahren der ästhetischen Zahnmedizin.

Was sind Veneers für die Zähne überhaupt?

Es handelt sich dabei um eine restaurative Behandlung, welche die vordere Oberfläche der Zähne mit Verblendschalen bedeckt. Sie können auf einer beliebigen Anzahl von Zähnen angebracht werden. Für ein schöneres ästhetisches Aussehen werden jedoch in der Regel vier, sechs oder acht Verblendungen empfohlen.

Hochwertige Verblendschalen werden aus zwei Materialien hergestellt, Keramik oder Komposit:

  • Keramik-Veneers: Sie sind wie kleine Schalen, die auf der Vorderfläche des Zahns sitzen. Sie werden nach Maß gefertigt und passen genau auf den präparierten Zahn, um die natürliche Zahnstruktur und -farbe nachzubilden.
  • Komposit-Veneers: Diese werden vom Zahnarzt hergestellt, indem er eine Schicht Komposit auf die gewünschten Zähne aufträgt, die dann nach dem gewünschten Endergebnis geformt wird.

Wann werden Veneers für die Zähne eingesetzt?

Viele Menschen lassen sich Veneers einsetzen, weil sie sich für das Aussehen ihres Lächelns schämen. Wussten Sie, dass laut einer australischen Studie etwa ein Drittel der Erwachsenen angibt, sich wegen des Aussehens der eigenen Zähne unwohl zu fühlen?

Dank der modernen Technik muss das nicht so sein. Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten, um das Lächeln zu verbessern. Eine der beliebtesten Behandlungen sind Veneers für die Zähne.

Sie werden oft eingesetzt, wenn Zähne aufgrund von Wurzelbehandlungen, übermäßigem Fluorid oder anderen Ursachen verfärbt sind. Häufig sind auch abgesplitterte oder abgebrochene sowie uneben oder unregelmäßig geformte Zähne und leichte Fehlstellungen Anlass zum Einsetzen von Veneers.

Können Veneers rückgängig gemacht werden?

Das kommt auf die Art der Verblendschalen an. Komposit-Veneers sowie sogenannte Non-Prep-Veneers (dazu zählen die beliebten Lumineers) können später wieder entfernt werden. Klassische Keramik-Veneers hingegen erfordern ein Anschleifen der Zähne und müssen daher ein Leben lang immer wieder erneuert werden.

Behandlung mit Veneers: Erwarten mich Schmerzen?

Wenn Patienten Veneers in Erwägung ziehen, befürchten sie oft, dass sie während der Behandlung Schmerzen verspüren könnten. Als erfahrene Zahnärzte unternehmen wir aber natürlich alles in unserer Macht Stehende, um das Verfahren bequem und schmerzfrei zu machen.

Die Art des Veneers spielt eine Rolle

Gewöhnlich werden traditionelle Verblendschalen verwendet, die eine intensive Vorbereitung erfordern, welche in der Regel das Abschleifen der zu verwendenden Zahnstruktur beinhalten.

Die andere Art sind Non-Prep-Veneers. Diese erfordern weniger Vorbereitungen für den Zahn, in der Regel wird der Zahnschmelz lediglich chemisch vorbereitet und gut gereinigt. Bei dieser schmerzfreien Methode wird die Vorderseite des Zahns ohne lokale Betäubung abgedeckt.

Betäubung bei der Behandlung mit Veneers

Bei der traditionellen Methode erhält der Patient in der Regel ein örtliches Betäubungsmittel, um den Zahn oder die Zähne zu betäuben, die die Verblendschalen erhalten. Die Betäubung kann ein leichtes, aber nur kurz anhaltendes Brennen verursachen, aber das Verfahren an sich ist in der Regel schmerzfrei und nicht unangenehm.

Veneers Schmerzen Betäubung Behandlung

Muss ich mit Schmerzen nach dem Einsetzen der Veneers rechnen?

Es gibt zwei Hauptursachen für Zahnschmerzen nach Veneers: Zahnschmelzverlust und ein fehlerhafter Biss. Die gute Nachricht ist, dass die Schmerzen nur vorübergehend sind und in der Regel mit leichten Schmerzmitteln und anderen grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen behandelt werden können.

Zahnschmelzverlust

Die erste und häufigste Ursache ist der Verlust von Zahnschmelz. Bevor die Verblendung eingesetzt wird, muss der Zahnarzt etwa einen halben Millimeter des Zahnschmelzes abtragen, damit die Kappe bündig mit dem Rest der Zähne abschließt.

Dies kann zu einer kurzzeitigen Empfindlichkeit führen, da der darunter liegende Nerv gereizt wird. Nachdem die anfängliche Empfindlichkeit abgeklungen ist, kann es sein, dass Sie immer noch ein gewisses Maß an Wärme- oder Kälteempfindlichkeit verspüren, da weniger Zahnschmelz den Nerv bedeckt.

Fehlerhafter Biss

Dies ist ein weiterer Grund für empfindliche Zähne nach der Behandlung mit Veneers. Die meisten Patienten brauchen ein paar Tage, um ihren Biss nach der Versorgung mit Veneers anzupassen.

Ein fehlerhafter Biss kann zu Irritationen und erhöhter Empfindlichkeit führen, doch dieses Problem korrigiert sich in der Regel nach ein paar Tagen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihren Biss auszurichten, sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt. Möglicherweise kann er das Problem mit ein paar kleinen Anpassungen beheben.

Häufige Nachwirkungen nach dem Einsetzen von Veneers

Empfindliche Zähne oder Schmerzen nach einer Behandlung mit Veneers sind keine Seltenheit und gehören zu den wenigen Nachteilen der beliebten Verblendschalen. Doch jeder Patient macht andere Erfahrungen. Hier sind einige der häufigsten vorübergehenden Nachwirkungen:

Temperaturempfindlichkeit

Zu den häufigsten Auswirkungen gehören Hitze- oder Kälteempfindlichkeit, die größtenteils auf den Verlust des Zahnschmelzes zurückzuführen ist

Wundes Zahnfleisch

Das Zahnfleisch kann einige Tage lang nach einer Behandlung mit Veneers wund sein.

Schwierigkeiten beim Sprechen

Ein neues Veneer kann Ihr Sprechen für einige Tage beeinträchtigen, da sich Ihr Gehirn an die veränderte Größe und Form des Zahns gewöhnen muss.

Erhöhter Speichelfluss

Während Sie sich an das Sprechen mit dem neuen Veneer gewöhnen, kann es sein, dass Sie für einige Tage mehr Speichel produzieren.

Schmerzen nach der Behandlung mit Veneers lindern

Wenn Sie Zahnempfindlichkeit oder Schmerzen nach dem Einsetzen von Veneers verspüren, können Sie einige Maßnahmen ergreifen, um die Beschwerden zu minimieren. Mit diesen Maßnahmen lässt sich die Empfindlichkeit, die nach einer Behandlung mit Veneers häufig auftritt, möglicherweise nicht vollständig beseitigen, aber sie können dazu beitragen, dass die Beschwerden erträglicher werden.

Vermeiden Sie harte Lebensmittel oder harte Süßigkeiten und alles, was übermäßigen Druck auf Ihre Zähne ausüben kann. Wenn Ihre Zähne besonders kälteempfindlich sind, sollten Sie einige Tage lang Flüssigkeiten bei Zimmertemperatur trinken. Verzichten Sie zudem einige Tage lang auf übermäßig süße und scharfe Speisen und Getränke, da diese die empfindlichen Zähne ebenfalls reizen können.

Geben Sie einen Teelöffel Salz in eine Tasse mit warmem Wasser und spülen Sie Ihren Mund bis zu dreimal täglich, um die Beschwerden und eventuelle leichte Schwellungen zu lindern. Nehmen Sie ein leichtes Schmerzmittel wie Ibuprofen entsprechend den Anweisungen auf dem Etikett ein. Alternativ können auch Hausmittel schnelle Abhilfe gegen Zahnschmerzen schaffen.

Was, wenn Veneers nach längerer Zeit Schmerzen verursachen?

Bei den meisten Menschen klingen die mit Veneers verbundenen Beschwerden innerhalb von ein bis zwei Wochen ab. In seltenen Fällen kann es jedoch zu längerfristigen Unannehmlichkeiten kommen. Achten Sie auf Warnzeichen wie:

  • Schmerzen oder Empfindlichkeit, die länger als zwei Wochen anhalten,
  • Schmerzen unter den Veneers,
  • lockere Veneers,
  • ein ungleichmäßiger oder falsch ausgerichteter Biss,
  • ein Riss oder Abplatzen des Veneers.

Wenn die Symptome nicht abklingen, wenden Sie sich kurzfristig an Ihren Zahnarzt.

Casa Dentalis: Ihr Ansprechpartner für Veneers in Berlin

Wir bestehen aus einem Team von erfahrenen Zahnärzten und Spezialisten, denen die Mundgesundheit und Zufriedenheit ihrer Patienten am Herzen liegt.

Das Einsetzen von Veneers ist eine der vielen kosmetischen Behandlungen, die Casa Dentalis anbietet. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was Sie von unserer ästhetischen Zahnheilkunde erwarten können oder wie unsere Praxis Sie bei Schmerzen im Zusammenhang mit Veneers unterstützen kann, kontaktieren Sie uns jederzeit gerne für einen Termin.