Das Setzen eines Implantats ist für Sie als Patient ein ungewohnter Eingriff. Daher kommen meist viele Fragen zum richtigen Verhalten nach dem Setzen des Implantats auf. Eine der Häufigsten ist die, wie lange Sie kühlen sollten nach der Implantat-OP.

Doch auch andere Themen sind wichtig. Wir haben die wichtigsten Tipps und Fragen für Sie zusammengefasst.

Zahnimplantat-OP: Ablauf im Überblick

Das Setzen eines Implantats ist ein chirurgischer Eingriff, der zunächst mit Ihnen besprochen und geplant wird. Hierbei werden Ihnen auch wichtige Fragen rund um die Implantation und die Pflege nach dem Einsetzen beantworten.

Am Tag der OP folgt das Setzen des Zahnimplantats einem festen Ablauf. Zunächst bekommen Sie in jedem Fall eine örtliche Betäubung. Dann wird das Implantat vom Zahnarzt in den Kieferknochen eingebracht.

Abschließend muss das Implantat in den Knochen einheilen, also eine feste Verbindung mit ihm eingehen. In dieser Zeit ist das richtige Verhalten Ihrerseits wichtig für den Erfolg.

Zahnimplantation: Tipps zum Verhalten direkt nach dem Setzen

Am Tag Ihrer Implantat-OP sollten Sie einige Tipps zum richtigen Verhalten beherzigen:

  • Fahren Sie nicht selbst Auto und bedienen Sie keine Maschinen, da die örtliche Betäubung Ihre Reaktionsfähigkeit beeinträchtigen kann.
  • Mit dem Kühlen nach der Implantat-OP beginnen Sie am besten, sobald Sie wieder zuhause sind.
  • Schonen Sie sich für den restlichen Tag und beachten Sie unbedingt die unten aufgeführten Hinweise zu Essen und Trinken.

Sich schonenDie häufigsten Fragen zum Verhalten nach dem Setzen eines Zahnimplantats

In der Zahnarztpraxis stellen Patienten häufig ähnliche Fragen zum richtigen Verhalten nach dem Setzen eines Zahnimplantats. Diese werden nachfolgend übersichtlich beantwortet.

Wie lange sollte ich kühlen nach der Implantat-OP?

Die genaue Zeitspanne hängt vom Umfang der OP ab. Bei gleichzeitigem Knochenaufbau fallen die Schwellungen stärker aus, was auch ein längeres Kühlen erfordern kann. Allgemein sind 1 bis 2 Tage meist ausreichend.

Kühlen Sie die betroffene Seite jeweils für 15 Minuten und machen Sie dann mindestens 5 Minuten Pause. Andernfalls kann es zu Unterkühlungen des Gewebes kommen.

Kann ich beim Kühlen etwas falsch machen?

Viele Patienten fürchten, den richtigen Zeitpunkt zum Kühlen zu verpassen. Doch wie lange nach dem Setzen des Implantats sollte mit dem Kühlen begonnen werden? Kann man zu spät damit anfangen?

Tatsächlich kann das Kühlen die Entstehung von Schwellungen unterbinden oder vermindern, wenn frühzeitig damit begonnen wird. Allerdings gibt es keinen Zeitpunkt, an dem es “zu spät” wäre – sind Schwellungen bereits aufgetreten, hilft das Kühlpad beim Abschwellen.

Achten Sie darauf, keine eiskalten Kühlpads direkt auf die Haut zu geben. Verwenden Sie spezielle Produkte aus der Apotheke oder wickeln Sie einen Kühlakku in ein Handtuch ein.

Ich habe keine Schwellung – sollte ich trotzdem kühlen?

Ja, Sie sollten direkt nach der OP auch dann kühlen, wenn (noch) keine Schwellungen zu sehen sind. Das Kühlen soll deren Auftreten schließlich verhindern und hat daher präventiven Charakter.

Wie lange dauert die Schwellung nach einer Zahnimplantat-OP an?

Das hängt, wie bereits erwähnt, stark vom Umfang des Eingriffs ab. Bei einem unkomplizierten Einzelimplantat bleiben Schwellungen manchmal ganz aus, bei mehreren Implantaten oder einem Knochenaufbau können Schwellungen ausgeprägter ausfallen.

Bis zu einer Woche sind Schwellungen normal, nach dem dritten Tag sollten sie aber langsam abklingen. Ist dies nicht der Fall oder wird die Schwellung plötzlich schlimmer, kontaktieren Sie unbedingt sofort Ihren Zahnarzt.

Wann kann ich nach Setzen eines Implantats wieder essen?

Direkt nach Setzen des Implantats sollten Sie mit dem Essen und Trinken warten, bis die örtliche Betäubung ganz aufgehört hat zu wirken. Andernfalls könnten Sie sich verletzen. Danach ist es ratsam, die ersten Tage zunächst weiche oder flüssige Nahrung wie Suppen, Smoothies oder Breie zu sich zu nehmen.

Wann man nach Setzen eines Implantats wieder normal essen kann, hängt vom individuellen Heilungsfortschritt ab. Verzichten Sie bis zum vollständigen Einheilen allerdings auf sehr harte Nahrungsmittel und kauen Sie möglichst auf der anderen Seite.

Wie lange sollte ich auf Milchprodukte nach einer Zahnimplantation verzichten?

Direkt nach einer Zahnimplantation sollten Sie, wie bei vielen anderen zahnmedizinischen Eingriffen auch, keine Milchprodukte zu sich nehmen. Denn die darin enthaltenen Milchsäurebakterien sind zwar normalerweise gesund, können aber die Wundheilung im Mund beeinträchtigen.

Die Angaben dazu, wie lange keine Milchprodukte nach einer Zahnimplantation gegessen werden sollten, variieren. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie in den ersten 3 Tagen darauf verzichten.

Wie sieht es mit Genussmitteln aus?

Verzichten Sie in den ersten Tagen nach Ihrer Zahnimplantat-OP unbedingt gänzlich auf Genussmittel wie Alkohol und Nikotin. Auch Kaffee, Cola und andere koffeinhaltige Getränke sind zunächst der Heilung nicht förderlich.

Wie lange nach einem Implantat sollte ich keinen Kaffee trinken?

Koffein kann den Blutdruck kurzzeitig ansteigen lassen und dadurch Nachblutungen begünstigen. Wie lange Sie nach einem Implantat keinen Kaffee trinken sollten, hängt von der Blutungsneigung der Wunde ab. Meist ist dies nach 1 bis 2 Tagen wieder möglich.

Wann darf ich wieder rauchen?

Rauchen setzt die Immunabwehr im Mundraum herab und belastet diesen mit Giftstoffen. Direkt nach der OP ist daher weder Rauchen noch Dampfen angebracht. Allerdings kann sich jeglicher Nikotinkonsum auch langfristig negativ auf Ihr Implantat auswirken – ein idealer Zeitpunkt also, um übers Aufhören nachzudenken!

Wenn Sie dabei Hilfe benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Arzt oder Zahnarzt.Aufs Rauchen verzichten

Was mache ich bei Nachblutungen nach der Zahnimplantation?

Leichte Nachblutungen sind normal. Stillen Sie diese, indem Sie leicht auf ein Stück gefaltete Mullbinde beißen. Lagern Sie Ihren Oberkörper nachts höher und setzen Sie sich bei auftretenden Blutungen möglichst aufrecht hin.

Spielen oder saugen Sie nicht an der Wunde. Vermeiden Sie auch zu häufiges Spülen. Sollten die Nachblutungen stärker sein, kontaktieren Sie unbedingt Ihren Zahnarzt.

Wie lange sollte ich nach der Zahnimplantation keinen Sport treiben?

Sport und körperliche Belastung können Nachblutungen fördern und die Wundheilung beeinträchtigen. Sie sollten daher für mindestens 2 bis 3 Tage ganz darauf verzichten.

Ihr Zahnarzt kann Ihnen für die ersten Tage nach der OP eine Krankschreibung ausstellen. Besonders bei körperlich anstrengender Arbeit ist dies unbedingt angezeigt.

Kann ich Schmerzmittel nach dem Zahnimplantat einnehmen?

Selbstverständlich können Sie in den ersten Tagen nach der OP auftretende Schmerzen behandeln. Normalerweise ist ein frei verkäufliches Präparat für leichte bis mittelstarke Schmerzen ausreichend. Allerdings darf dieses die Blutgerinnung nicht herabsetzen, besprechen Sie die Einnahme daher unbedingt vorher mit Ihrem Zahnarzt.

Tipps zur Mundpflege & Nachsorge nach der Zahnimplantat-OP

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch die wichtigsten Tipps rund um die richtige Mundhygiene nach dem Implantat zusammenfassen:

  • Pflegen Sie Ihre Zähne weiter wie gewohnt, sparen Sie den Bereich des Implantats dabei sorgfältig aus.
  • Verwenden Sie unterstützend eine von Ihrem Zahnarzt empfohlene, milde Mundspülung.
  • Verzichten Sie auf stark belagbildende oder klebrige Lebensmittel wie Kuchen, Schokolade oder Honig.
  • Spülen Sie bei Bedarf die Implantatstelle mit abgekühltem Salbeitee oder Wasser.
  • Halten Sie die vom Zahnarzt anberaumten Kontrolltermine unbedingt ein.

CASA DENTALIS berät Sie zu Zahnimplantaten in Berlin

Möchten Sie sich zum Setzen eines Implantats beraten lassen? Haben Sie Fragen, beispielsweise, wie lange das Kühlen nach einem Implantat in Ihrem individuellen Fall sinnvoll ist? Vereinbaren Sie Ihren Termin bei CASA DENTALIS – Ihrem Spezialisten für Zahnimplantate in Berlin!