Zahnprophylaxe in der Zahnmedizin beinhaltet alle Maßnahmen, die dem Zweck dienen eine Erkrankung präventiv vorzubeugen. Eine gute Zahnprophylaxe zählt zur Grundvoraussetzung für gesunde Zähne und den lebenslangen Erhalt derer.

Was gehört zur Zahnprophylaxe der Zahnmedizin?

Zur Zahnprophylaxe in Berlin zählen sowohl präventive Maßnahmen durch den behandelnden Zahnarzt als auch durch den Patienten selbst. Zu den Leistungen der Zahnprophylaxe in Ihrer Zahnarztpraxis zählen:

Zu den prophylaktischen Maßnahmen, die Sie selbst durchführen können, gehören:

Wie sieht eine gute häusliche Mundhygiene aus?

Selbst das Bemühen des besten Zahnarztes macht einen Behandlungserfolg bzw. die Kariesprävention unmöglich, wenn sich der Patient selbst nicht um eine gute häusliche Mundhygiene bemüht. Dazu gehören:

Regelmäßiges Zähneputzen

Zähne sollten 2-3 Mal täglich für etwa 3 Minuten geputzt werden. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass das Putzen einen Zeitraum von 5 Minuten nicht übersteigt, da sonst der Zahnschmelz verletzt werden könnte.

Zahnseide verwenden

Die Reinigung der Zahnzwischenräume durch Zahnseide oder Interdentalbürsten ist außerdem wichtig. Denn nur so können Essensreste komplett entfernt werden und Bakterienansammlungen verhindert werden.

Zahnbürste wechseln

Auch die Zahnbürste verschleißt und sollte mindestens alle 3 Monate gewechselt werden. Sind die Borsten bereits verschleißt, sollten sie natürlich auch früher gewechselt werden. Nach einer Karieserkrankung oder einer Erkältung zum Beispiel sollte die Zahnbürste auch gewechselt werden, da sich Bakterien und Krankheitserreger zwischen den Borsten festsetzen und neu infizieren können. Viele elektrische Zahnbürsten zum Beispiel zeigen den Verschleiß durch eine farbliche Kodierung an.

Professionelle Zahnreinigung

Bei der professionellen Zahnreinigung werden Ablagerungen und Farbpartikel entfernt, Zahnzwischenräume und Zahnfleischtaschen gereinigt und somit Stellen erreicht, die durch die manuelle Reinigung Zuhause nicht erreicht und gereinigt werden können. Außerdem werden die Zähne poliert und fluoridiert und somit zusätzlich vor Kariesbefall geschützt. Aus diesem Grund ist eine professionelle Zahnreinigung besonders wichtig für die Kariesprävention.

Ausgewogene Ernährung

Auch eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung schützt Ihre Zähne. Dazu gehört auch der Verzicht auf zuckerhaltige Speisen und Getränke.

Warten mit dem Zähneputzen

Nach dem Essen und Trinken erweicht der Zahnschmelz durch die enthaltenen Säuren für eine kurze Zeit von 30 Minuten. Nach dieser Zeit erhärtet er wieder. Werden die Zähne allerdings in diesem Zeitraum geputzt, wird der Zahnschmelz regelrecht weggeschrubbt. Die Zähne verlieren somit ihren natürlichen Schutzmantel. Somit empfiehlt es sich nach dem Essen und Trinken etwa 30 Minuten zu warten bis die Zähne geputzt werden.