Was ist Mundgeruch?

Man bezeichnet es als den unangenehmen Geruch des Atems oder der Ausatemluft. Oft bemerken nicht die Betroffenen selbst, sondern Gesprächspartner den unangenehmen Atem.

Wie entsteht er?

Mundgeruch kommt in den meisten Fällen nicht, wie oft vermutet wird, aus dem Magen, sondern aus der Mundhöhle. Auslöser sind Bakterien, die sich in der Mundhöhle ansiedeln.

Verschiedene Auslöser:

  • mangelnde Mundhygiene
  • trockener Mund
  • Zigarettenrauch
  • Entzündungen
  • Tumore
  • bestimmte Speisen wie zum Beispiel Zwiebeln
  • Alkohol und Kaffee

Wie kann ich Mundgeruch vorbeugen?

Um ihm vorzubeugen bzw. in den Griff zu bekommen, ist eine gute Mundhygiene und Prophylaxe ausschlaggebend.

Dazu gehören:

Mein Mundgeruch wird nicht besser, was sollte ich tun?

Wenn Ihr Atem trotz guter Mundhygiene schlecht bleibt, sollten Sie dies unbedingt bei Ihrem nächsten Zahnarzttermin ansprechen. Grund hierfür können Entzündungen in der Mundhöhle sein, die Sie auch durch die beste Mundhygiene nicht ohne ärztliche Hilfe in den Griff bekommen können.

Ihren Termin buchen Sie hier.