Ein abgebrochener Zahn ist ein großer Schock, doch was tut man dann? Oftmals passiert es völlig zufällig und ohne jede Vorwarnung z.B. beim Sport oder beim Abendessen und schon ist der Zahn abgebrochen.

In dieser Situation ist folgender Tipp Gold wert und kann die Rettung für den abgebrochenen Zahn bedeuten: Ruhe bewahren.

Mit einem kühlen Kopf und dem richtigen Handeln meistern Sie auch dieses Unglück. Wir verraten Ihnen worauf es sonst noch ankommt.

 

1. Vorgehensweise bei einem abgebrochenen Zahn

1.1 Ruhig bleiben

Bevor Sie in Panik ausbrechen oder irgendetwas unternehmen, sollten Sie versuchen sich zu beruhigen und einen klaren Kopf zu bekommen. Seien Sie sich bewusst, dass Sie unter Adrenalin stehen und handeln Sie bedacht.

1.2 Blutung stillen

Bluten Sie? Wenn ja, wo? Versuchen Sie Blutungen zu lokalisieren und stillen Sie diese mit einem Taschentuch oder einem Stück Verband. Entfernen Sie vorsichtig abgebrochene Zahnteile aus Ihrem Mund, falls vorhanden.

1.3 Kühlen

Kühlen Sie die betroffene Stelle mit einem Kühlpack oder einem kalten Waschlappen, um Schwellungen vorzubeugen.

Kühlpack

1.4 Abgebrochenen Zahn finden und aufheben

Das abgebrochene Stück kann benutzt werden, um es wieder anzukleben und Ihren Zahn zu reparieren. Versuchen Sie also das Bruchstück ausfindig zu machen und verwahren Sie es sorgfältig bis Sie beim Zahnarzt sind.

1.5 Transport des abgebrochenen Zahnes

Zahnrettungsbox

Ein abgebrochener Zahn sollte in einer Zahnrettungsbox transportiert werden, um ihn vor dem Austrocknen zu bewahren. Diese erhalten Sie bei jeder Apotheke.

Alternativ können Sie das Bruchstück auch in Frischhaltefolie bzw. in einem Gefrierbeutel aufbewahren. Eine Kochsalzlösung oder H-Milch sind ebenfalls zur Aufbewahrung möglich.

1.6 Sofort zum Zahnärztlichen Notdienst

Ein abgebrochener Zahn sollte unbedingt und unverzüglich von einem Spezialisten behandelt werden. CASA DENTALIS Lichterfelde ist 365 Tage im Jahr geöffnet und verfügt über einen Zahnärztlichen Notdienst, der auch an Sonn- und Feiertagen für Sie geöffnet ist.

Wir sind bestens auf einen abgebrochenen Zahn vorbereitet und wissen genau was zu tun ist. Erst kürzlich schlossen Frau Dr. Schröder und Frau Dr. Schulz-Siemens eine Fortbildung zum Thema Frontzahntrauma ab.

Im Rahmen dieser Fortbildung lernten unsere Zahnärztinnen wie eine schonende und effektive Erstversorgung vorgenommen wird, um den Zahn anschließend fachgerecht und nachhaltig zu reparieren.

 

2. Was Sie beim Transport vermeiden sollten

2.1 In der Hand transportieren

Transportieren Sie Ihren abgebrochenen Zahn auf keinen Fall mit der bloßen Hand, sondern benutzen Sie stets ein dazu geeignetes Aufbewahrungsmittel wie z.B. eine Zahnrettungsbox.

2.2 Selbst versorgen

Die Versorgung eines abgebrochenen Zahnes muss durch einen Experten erfolgen. Das Risiko einer Beschädigung von Nervenfasern ist bei einem Laien viel zu hoch und könnte die Rettung des Bruchstücks unmöglich machen.

2.3 Zahn austrocknen lassen

Ihr abgebrochener Zahn darf unter keinen Umständen austrocknen. Versuchen Sie ihn innerhalb einer halben Stunde zu finden und bewahren Sie ihn in einer Kochsalzlösung oder H-Milch auf. Benutzen Sie zur Aufbewahrung auf keinen Fall klares Wasser!

2.4 Zahnkrone reinigen

Versuchen Sie den Zahn so wenig wie möglich zu berühren und transportieren Sie ihn im Ist-Zustand.

2.5 Wurzeloberfläche berühren

Berühren Sie auf keinen Fall die Bruchseite Ihres Zahnes (Wurzeloberfläche), da Sie ansonsten funktionstüchtige Nervenzellen schädigen oder zerstören könnten. Fassen Sie ihn nach Möglichkeit nur an der Zahnkrone an.

 

3. Abgebrochener Schneidezahn durch einen Unfall

Abgebrochener Schneidezahn

Schneidezähne brechen am häufigsten durch Unfälle beim Sport oder durch andere Arten von Zusammenstößen. Auch ein unglücklicher Sturz kann ihm zum Verhängnis werden.

Kinder sind besonders häufig von abgebrochenen Schneidezähnen betroffen, da sie sehr bewegungsaktiv sind.

 

4. Abgebrochener Backenzahn beim Aufbeißen

Beim Aufbeißen auf harte Nahrungsmittel wie z.B. Nüsse, kann es durchaus passieren, dass ein Backenzahn abbricht. Bei bereits beschädigten oder kranken Zähnen, ist das Bruchrisiko nochmals höher.

 

Abgebrochener Backenzahn

 

5. Abgebrochener Zahn mitsamt Wurzel

Für den seltenen Fall, dass Ihr Zahn mitsamt der Zahnwurzel abgebrochen ist, empfehlen wir Ihnen unmittelbar einen Zahnarzt aufzusuchen. Transportieren Sie den Zahn in einer Zahnrettungsbox oder wie oben beschrieben.

 

6. Schmerzen durch abgebrochenen Zahn

Sollte bei einer Zahnfraktur der Zahnnerv verletzt werden, werden Sie mit großer Sicherheit Schmerzen empfinden. Der Zahnnerv liegt im Inneren des Zahnes verborgen und reagiert sehr sensibel auf jede Art von Reizen.

Falls Sie keinen Schmerz verspüren sollten, liegt das vermutlich daran, dass der Zahn bereits tot war.

Bricht Ihnen nur eine Zahnecke ab, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit keine Schmerzen empfinden.

 

7. Abgebrochener Zahn Behandlung

Die Art der Behandlung hängt vor allem davon ab wie groß das abgebrochene Stück ist. Wenn der Zahnnerv nicht verletzt wurde, ist eine Behandlung meist unkompliziert.

Sollte der Zahnnerv jedoch verletzt worden sein, muss die Behandlung schnell und gründlich erfolgen. Andernfalls können Bakterien in den Zahn eindringen und Infektionen verursachen, die irreparabel sein können.

7.1 Ankleben des abgebrochenen Zahnes

Zahnstück Ankleben Ein abgebrochener Zahn kann bei korrektem Transport und schnellem Handeln problemlos wieder angeklebt werden. Das Bruchstück wird entsprechend ausgerichtet und mit einem Spezialkleber befestigt. Der Zahn wird im Anschluss mit einer UV-Lampe bestrahlt, damit der Kleber vollständig aushärtet.

Nach der Behandlung sollten Sie starke Belastungen des Zahnes vermeiden.

7.2 Abgebrochener Zahn verloren

Manchmal hat man einfach Pech und findet den abgebrochenen Zahn nicht. Der Trost: auch in diesem Fall gibt es entsprechende Behandlungsarten.

7.2.1 Behandlung einer abgebrochenen Zahnecke

Eine abgebrochene Zahnecke kann schnell und ohne große Probleme behandelt werden. Dazu wird die Bruchstelle glatt geschliffen und fluoridiert, um sie vor Karies zu schützen.

Ist sie jedoch bereits von Karies befallen, muss diese zunächst entfernt werden und anschließend mit einer Füllung behandelt werden.

7.2.2 Großes Stück abgebrochen

Sobald ein großes Stück vom Zahn abgebrochen ist, muss er umfangreich rekonstruiert werden, um eine stabile und langlebige Lösung zu gewährleisten.

Eine mögliche Versorgungsart wäre z.B. eine Zahnkrone, die individuell für Sie angefertigt wird. Sie erfüllt alle ästhetischen und funktionalen Ansprüche.

 

8. Behandlungskosten abgebrochener Zahn

Je nach Art und Ort des Bruches, wird die nötige Behandlungsart ausgewählt aus der sich dann die Kosten der Versorgung ergeben. Die angegebenen Preise sollten als Richtwert verstanden werden, da sie von Praxis zu Praxis unterschiedlich sind.

Zur Wiederherstellung eines Zahnes im Frontbereich wird in der Regel eine Zahnkrone angefertigt. Die Kosten für eine teilverblendete Krone belaufen sich auf 400 bis 600€, während vollverblendete Kronen 800 bis 1200€ kosten.

Bei besonders großen oder schweren Schäden am Zahn bietet sich die Versorgung mit einem Zahnimplantat an. Die Kosten dafür belaufen sich auf ungefähr 3000€.

 

9. Ist ein abgebrochener Zahn eine Kassenleistung?

Grundsätzlich wird die Behandlung eines abgebrochenen Zahnes von der Krankenkasse übernommen. Ausschlaggebend für die Kostendeckung ist jedoch der zahnärztliche Befund.

Dieser sollte daher detailliert dokumentiert werden, da er als Grundlage für die Beurteilung durch die Versicherung herangezogen wird.

Nach dem zahnärztlichen Befund richtet sich dann auch die Behandlungsart. Befindet der Zahnarzt eine Füllung als ausreichend für den beschädigten Zahn, so wird auch nur eine Erstattung der Kosten für diese Behandlung gewährt.

Wählen Sie hingegen eine Krone oder sogar ein Implantat für die Versorgung des Zahnes, so wird Ihnen nur der Zuschuss für die Füllung gewährt. Die restlichen Kosten tragen Sie somit selbst.

Genauere Information erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.

 

10. Abgebrochene Zahnkrone

Zahnkrone

 

Falls eine Zahnkrone bei einem Unfall o.ä. beschädigt wird, kann sie in der Regel problemlos wieder instand gesetzt werden. Dazu wird das abgebrochene Bruchstück bearbeitet und anschließend sicher befestigt.

Bei einem umfangreichen Schaden, wird die Zahnkrone entnommen und im zahntechnischen Labor fachgerecht wieder hergestellt. Die Reparatur kann bis zu zwei Wochen in Anspruch nehmen, weshalb Ihnen der Zwischenzeit ein Provisorium eingesetzt wird.

Wird dabei eine Erkrankung des Zahnes (z.B. durch Karies) festgestellt, muss diese vor dem Einsetzen der Zahnkrone selbstverständlich behandelt werden.

 

11. Wurzelbehandelter Zahn abgebrochen

Wurzelbehandelter Zahn abgebrochen

Ein wurzelbehandelter Zahn ist ein toter Zahn, weshalb Ihnen keine Schmerzen drohen und die Zahnfraktur keinen akuten Notfall darstellt. Wurzelbehandelte Zähne sind fragiler als gesunde Zähne und brechen deshalb vergleichsweise häufig.

Dennoch können sie mit den bereits beschriebenen Methoden versorgt und wieder hergestellt werden, sodass die Ästhetik Ihres Lächelns unberührt bleibt.

 

12. Fazit

 

Niemand kann vorhersagen wann ein Zahn abbricht und ob er danach noch zu retten ist. Es kann entweder bei einem aufregenden Fußballspiel oder bei einem gemütlichen Filmabend auf der Couch passieren.

Auch wenn der Ärger und Schock in diesem Moment überwältigend sein können, hilft es kurz durchzuatmen und überlegt zu handeln. In den meisten Fällen ist es nämlich problemlos möglich den Zahn in seinen ursprünglichen Zustand zurück zu versetzen.